Flasche: 500ml

Herkunft: Deutschland

Beschreibung:

Die Jagdsaison ist eröffnet! Mit dem Boar Gin aus dem Schwarzwald, in dem es übrigens über 1000 Brennereien gibt, kommt der erste Gin mit Trüffeln auf dem Markt. Genauer gesagt, mit Schwarzwälder Burgundertrüffeln, die früher regelmässig geerntet wurden. Nachdem dieser in den 30er Jahren laut Reichsnaturschutzgesetz unter Schutz gestellt wurde, ging somit eine langerhaltene Tradition verloren. Nun haben sich das Dreiergespann Torsten Boschert, Hannes Schmidt und Markus Kessler zusammengetan, um in der Boar Distillery der Kessler-Familie ihren Gin herzustellen. Diese kleine Familienbrennerei wurde im Jahr 1844 gegründet. Dadurch vereinen sich im Boar Gin alte Familienrezepturen mit neuen Techniken, klassischen Botanicals als auch einem neuen, innovativen Verfahren, mit dem die Burgundertrüffel dem Gin zugegeben werden und dadurch ein leicht scharfer, bitterer Abgang vermieden wird. Ein Bekannter hatte den Gin-Herstellern vom Schwarzwald-Trüffel und den Wildscheinkeilern, die wie in Trance nach ihm suchten, erzählt. Und somit entstand nicht nur der im Jahr 2017 weltweit meistprämierte Gin, sondern auch ein neues Konzept der Ginherstellung. Natürlich steht der Schwarzwaldtrüffel bis heute unter Naturschutz und deshalb werden für den Boar Gin Trüffel aus kontrolliertem Anbau verwendet.

Degustationsnotizen:

Mit Thymian, Wacholder und Lavendel in der Nase. Diese Noten setzen sich am Gaumen bis zum Abgang fort und vermählen sich mit dem runden Geschmack der Trüffel.